Starseeds4Peace

Sternensaat für den Frieden

Einladung zur achten Friedensmeditation am 03. November 2018 16:00 Uhr, privater Veranstaltungsort - Anmeldung erforderlich

Hallo liebe Sternenkinder und Liebhaber des Friedens,

mit grosser Freude darf ich euch wieder zur Starseeds 4 Peace Meditation einladen! Diese Meditation wird an einem neuen und privaten Ort stattfinden, der ein wenig zentraler in Zürich liegt und uns ruhigere Umgebungsbedingungen bietet. Der genaue Veranstaltungsort wird via privaten Mitteilungen kommuniziert. An der Zeit ändert sich nichts, wir starten am 03. November wie üblich um 18:00 Uhr Schweizer Zeit. Wer gerne zu unserer Gruppe hinzukommen möchte, meldet sich am besten bei mir unter 079 360 10 20 (ab 12 Uhr). Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Favela in Volketswil, wo wir bis anhin die Mediationen kostenfrei durchführen konnten.

Bei dieser Meditation möchte ich den Fokus sehr ähnlich halten wie bei der letzten Meditation in Volketswil. Wir lenken unsere Intension und unsere Liebe auf das Zusammenfinden der Lichtarbeiter auf der Oberfläche. Viele Informationsquellen melden in diesem Bereich immer noch Probleme, daher halten wir unseren Fokus darauf, bis sich die Situation signifikant entspannt hat. Zudem werden wir auch den Aufwachprozess der Oberflächenbevölkerung unterstützen, der mit immer weiter zunehmender Intensität angelaufen ist. Die Feldqualität rund um die Erde zeigt schon fast wunderhafte Eigenschaften, die sich zunehmend auch in unserem Bewusstsein manifestieren werden.

Wie immer gilt diese Einladung auf für alle Wesen aus den kristallinen Bereichen, die Pflanzen und die Tiere, sowie alle nichtphysichen Begleiter, die Liebe in ihren Herzen tragen.

Für alle, die neu dazukommen: Immer am ersten Samstag treffen wir uns physisch. Die anderen Samstage machen wir die Meditation wo wir gerade sind.

Abschliessend möchte ich nochmals ein herzliches Dankeschön sagen an alle die bei den zusätzlichen Meditationen mitmachen! Wir sind zwar noch eine kleine Gruppe, waren aber sehr effektiv. Gerne versichere ich euch, dass eurer Einsatz zählt! Kein Impuls geht je verloren!

Namaste

Einladung zur siebten Friedensmeditation am 06. Oktober 2018 16:00 Uhr, Favela Volketswil - keine Anmeldung erforderlich

Hallo liebe Sternenkinder und Liebhaber des Friedens,

es ist wieder soweit und ich darf euch zur bereits siebten Friedensmeditation einladen. Wir trefen uns wie letztes Mal um 16:00 Uhr in der Favela Volketswil um erneut unseren Willen zur friedlichen Koexistenz mit allem Leben auszudrücken. 

In dieser Meditation möchte ich nochmals darum bitten, unsere Liebe und unser Licht auf jene Bereiche zu lenken, wo noch am meisten Schmerz entsteht. Benutzt eure individuelle Wahrnehmung, um diese Bereiche zu identifizieren. Wir haben viele unsichtbare Freunde, die uns gerne bei diesem schwierigen Prozess unterstützen. Vergesst nicht, ihr dürft schöpferisch tätig sein und die euch innewohnende Liebe bewusst mit der Quelle verbinden. So geht euch nie die Kraft aus, weiter für euch, die Erde und alles Leben zu sorgen.

Ich möchte euch zum Abschluss von Herzen danken und versichern, dass sich sehr vieles in den feinstofflich/plasmatischen Bereichen zum Guten verändert hat. Sehr viel mehr Licht scheint in allen Ebenen, und viel mehr von diesem Licht erreicht nun die gesamte Oberflächenbevölkerung. Alle Friedensmeditationen weltweit und viele weitere Anstrengungen haben dazu beigetragen die energetischen Bedigungen soweit zu verbessern, dass das Dämpfungsfeld der Veil- bzw. Schleiertechnologie nun recht einfach umgangen werden kann. Als Folge davon bekommt nun die Zirbeldrüse "endlich" die energetische Grundversorgung um sich vollständig zu aktivieren. Bitte erschreckt nicht, wenn ihr einen Engel seht, der euch zur Seite steht ;-)

Ich freue mich sehr, euch bald wieder sehen zu können :)

Namaste

Einladung zur sechsten Friedensmeditation am 08. September 2018 16:00 Uhr, Favela Volketswil - keine Anmeldung erforderlich

Hallo liebe Sternenkinder und Liebhaber des Friedens,

mit grosser Freude dürfen wir euch wieder zur Friedensmeditation einladen! Wir trefen uns wie letztes Mal um 16:00 Uhr in der Favela Volketswil um erneut unseren Willen zur friedlichen Koexistenz mit allem Leben auszudrücken. Diesmal leider erst am zweiten Samstag des Monats, da am 1.9. die Favela schon gebucht ist.

Auch bei dieser Meditation möchte ich eine zusätzliche Anregungen geben. Ich wünsche mir, dass sehr viel mehr Meschen aufwachen und sich ihrer Schönheit und Kraft bewusst werden, und diese Kraft auch einsetzen um für die Menschheit endlich einen Zustand der Souveränität herzustellen. Auch wenn die Quelle ihren eigenen Zeitplan für den Aufstieg der Menschheit hat, sind wir aufgerufen den Prozess zu beschleunigen, wo wir können. Da wir alle miteinander verbunden sind, können wir auch unsere Liebe und Kraft in jene dunklen Ecken des kollektiven Bewusstseins lenken, wo wir uns kollektiv am meisten selbst im Weg stehen. Diese Reinigungsprozesse sind am laufen und zeigen auch Resultate. Ein Beispiel dazu ist ein Gerichtsfall in Afrika, wo eine Mächenbeschneiderin vor Gericht steht, weil das Mädchen bei ihr verblutete und starb. Ich wünsche mir, dass das auf der ganzen Erde diese furchtbare Praxis abgeschafft wird, auch für die Männer. Nicht weil es per Gesetzt verboten wird, sondern weil die Menschen merken dass sie sich nur selbst weh tun. Und wir können dazu beitragen, weil wir die Situation erkennen und über den Willen verfügen eine Veränderung herbeizuführen. Zum Wohle der Erde, der Menschheit und allen Lebens und zur Freude der Quelle.

Ich freue mich sehr, euch bald wieder sehen zu können :)

Namaste

Einladung zur fünften Friedensmeditation am 04. August 2018 16:00 Uhr, Favela Volketswil - keine Anmeldung erforderlich

Hallo liebe Sternenkinder und Liebhaber des Friedens,

mit grosser Freude dürfen wir euch wieder zur Friedensmeditation einladen! Wir trefen uns wie letztes Mal um 16:00 Uhr in der Favela Volketswil um erneut unseren Willen zur friedlichen Koexistenz mit allem Leben auszudrücken. Ich habe einige Zeit darüber nachgedacht welche Themen wir nebst dem Frieden in die Meditation aufnehmen könnten. Fündig geworden bin ich beim Thema Dankbarkeit. Wir haben viele sichtbare und unsichtbare Begleiter, die uns auf unserem Weg zur Seite stehen. All jenen wunderbaren Wesen möchte ich gerne meine Dankbarkeit ausdrücken.

Vielleicht habt ihr schon bemerkt, dass wir hinter den Kulissen unsere Friedensarbeit intensiviert haben. Die Starseeds4Peace Meditation findet nun jeden Samstag zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr statt. Wie bei allen Meditationen kann man sich einklinken, wo auch immer man gerade ist. 

Ich freue mich sehr, euch bald wieder sehen zu können :)

Namaste

Einladung zur vierten Friedensmeditation am 07. Juli 2018 16:00 Uhr, Favela Volketswil - keine Anmeldung erforderlich

Hallo liebe Sternenkinder und Liebhaber des Friedens,

mit grosser Freude dürfen wir euch zur nächsten Friedensmeditation am 07. Juli 2018 um 16:00 Uhr in die Favela Volketswil einladen! Ich habe sehr lange und gründlich darüber nachgedacht, was dazu geführt hat, dass an der zweiten Meditation so wenige Leute gekommen sind. Das Universum hat mir zu Klärung dieser Frage viele Informationen zukommen lassen, die darauf hinweisen, dass wir bei der ersten Meditation sehr erfolgreich waren, und deshalb eine grosse Gegenbewegung eingeleitet wurde, um unser Erwachen zu verhindern. Das klappt aber nicht so wie es sich die dunkleren Zeitgenossen es sich vorstellen. Vor einigen Tagen war ja die Sommersonnenwende, an diesem Tag haben viele Meditationen stattgefunden. Wir haben mit einigen Starformations ebenfalls daran teilgenommen, und uns pünklich um 12:07 einer geführten 20minütigen Meditation angeschlossen, die unter anderem zum Inhalt hatte, die göttliche weibliche Energie besser auf dem Planeten zu verankern. Das hat so gut funktioniert, dass ich 2 Tage später die wundervollste nichtphysische Umarmung erleben durfte, die man sich vorstellen kann :) Ihr seht also, wenn man sich jeden Tag bewusst für die Liebe und für den Frieden einsetzt, kommt mehr zurück als man sich vorstellen kann. Euer Einsatz zählt, und ich beglückwünsche alle wundervollen Seelen, die erkannt haben, dass sie Kraft ihres Bewusstseins für uns alle eine bessere Zukunft schaffen können. Das ist was wir mit Starseeds4Peace tun, nicht nur für die Menschen, sondern für alles Leben auf diesem wunderschönen Planeten und weit darüber hinaus. Wir eröffnen neue Möglichkeiten für alle Lichtkräfte den Menschen zu helfen, und wir dürfen selbst Kanal für alle göttlichen Energien sein und diese heilenden und liebenden Energien der Erde zur Verfügung stellen. Deshalb bitte ich alle physischen und nichtphysischen Lichtkräfte, sowie die Delphine und Wale, an der Meditation teilzunehmen, die wir wieder um 18:00 Uhr in mehreren Städten starten werden. 

Gerne würde ich euch noch viel mehr schreiben, aber da ich zur Sicherung meiner Lebenssituation wieder bei der "Finanzmafia" arbeiten muss, habe ich chronischen Zeitmangel und arbeite an vielen Wochenenden durch. Ich bedanke mich ganz herzlich für die vielen Mails, SMS und Whatsapp's und bitte um Entschuldigung falls eure Nachricht nicht beantwortet wurde. 

Namaste

Einladung zur dritten Friedensmeditation am 02. Juni 2018 18:00, da wo ihr gerade seid

Hallo liebe Sternenkinder und Liebhaber des Friedens,

es ist wieder Zeit für die Friedensmeditation! Wir laden euch alle ein, mit offenem Herzen teilzunehmen, wo ihr gerade seid. Wir können leider aus verschiedenen Gründen nicht in der Favela vor Ort sein. Die bereits installierten Starformations werden natürlich laufen, und mit vereinter liebender Intension werden wir wieder alles dafür geben um Mama Gaia und allem Leben auf, unter und über ihr beim Aufstieg zu helfen. Wie immer starten wir die einstündige Friedensmeditation um 18:00. Seid euch bewusst, der grösste Schatz ist in euren Herzen versteckt, und es bedarf nur einer konsequenten Intension und Neugier, ihn zu finden und zu teilen. 

Namaste

Einladung zur zweiten Friedensmeditation am 05. Mai 2018, 13:30 Uhr in der Favela Volketswil --- keine Anmeldung erforderlich

Hallo liebe Sternenkinder und Liebhaber des Friedens,

vielen, vielen Dank für die Teilnahme am ersten Event! Das Feedback, welches wir vor Ort bekommen haben, war überwältigend schön für uns! Zu sehen dass Leute sich zusammenfinden, die sich vorher nicht gekannt haben, und sich gemeinsam und friedlich für den Frieden einsetzen, war extrem schön! Wir haben viel bewegt und hatten auch viele Teilnehmer, die nicht direkt sichtbar waren! Ich bin immer noch am verarbeiten was ich alles mit euch zusammen erleben durfte. Herzlichen Dank an euch alle die mitgemacht haben, ob in Volketswil und Schwerzenbach, wie auch in der Türkei, in Wien, Düsseldorf, Basel. Pittsburg hat auch mitgemacht, aber noch ohne Starformation. Bald werden auch Irland und eine Ortschaft in der Nähe von München dazukommen. 

Sehr gerne gebe ich euch noch das Feedback betrefend der Beinflussung den Zufallszahlengeneratoren. In Volketswil haben wir ja am Vortrag den Versuch präsentiert, aber dann bemerkt, dass es nicht allen wohl war eine Maschine mit Gedanken beeinflussen zu wollen. Ich habe darauf den Versuch für die Gemeinschaft vor Ort abgebrochen, und die bereits beliebte Friedensmeditation wiederholt. Doch die anderen Gruppen, welche das nicht mitbekommen haben, führten das Experiment trotzdem durch, und wir Organisatoren haben auch noch daran mitgewirkt. Das ermöglicht nun eine erste Datenauswertung, bitte beachtet, dass dies erst eine Korrelation darstellt, aber noch nicht ein Kausalzusammenhang ist. Bitte hier clicken, um alle Daten zu sehen. Relevant für uns ist das im Vortrag gezeigte Egg 37 und der Zeitraum von 18:45 bis 19:15. Schön zu sehen ist auch, dass einige Stunden vor und nach der Mediation keine Abweichungen (Z>2) in den Daten zu sehen sind.

Da das so schön geklappt hat, möchte ich ungern auf eine künftige freiwillige Wiederholung verzichten. Zur Erhaltung einer möglichst reinen Intension während der Friedensmeditation schlage ich vor, die Beeinflussung der Zufallszahlengeneratoren auf ein anderes Datum zu verlegen, vielleicht zwei Wochen versetzt, und diese auch nur mit den Starformationbesitzern durchzuführen. Ich melde mich wieder diesbezüglich bei allen Starformationbesitzern.

Aus organisatorischen Gründen haben wir den Termin auf den ersten Samstag des Monats verlegt, das wäre dann der 5. Mai 2018. Gerne möchten wir wieder um 14:00 Uhr mit dem Vortrag beginnen, und um 18:00 Uhr die Meditation starten. Der Vortrag wird vielleicht ein wenig kürzer ausfallen das nächste Mal, dafür möchten wir mehr mit euch interagieren und rausfinden, wie ihr Starseeds4Peace entwickeln möchtet. Ich bin sicher da gibt es noch viele Synergien zu entdecken, und wer weiss, vielleicht sind wir nächstes Mal schon wieder ein paar Friedensliebhaber mehr. 

Auf vielfachen Wunsch bin ich dran eine Mailingliste aufzusetzen, hier mal die Adresse: ss4p@plasmaresearch.ch. Einfach ein Mail dahin schicken, dann kommt eine Mail zurück mit der Bestätigungsaufforderung. Ich feile noch an den Texten, aber es scheint schon mal zu funktionieren. Alpha Tester welcome :)

Am nächsten Event werden wir die Dodekaeder Starformation aufstellen, nachdem der Test am 1. April so gut gelaufen ist. Diese Version bietet viel einfacheren Einstieg und hat im Vergleich zur Merkaba Starformation einen eher beruhigenden und zentrierenden Effekt. Hier noch ein Bild davon:

Herzlichen Dank für all eure wunderbaren Impulse :)

******************************************************************************************************************************

Einladung zum Gründungsevent am 31. März 2018

Herzlich willkommen liebe Sternenkinder und Liebhaber des Friedens,

mit grosser Freude darf ich euch alle zur Gründung einer neuen Friedensbewegung einladen! Wir treffen uns am 31. März 2018 um 13:30 in der Favela in Volketswil/CH (http://www.favela.ch), wo uns ein sehr freundliches und natürliches Ambiente mit vielen Pflanzen zur Verfügung steht. 

Ab 14:00 Uhr werden wir in einem zweistündigen Vortrag die neue Friedensbewegung näherbringen und erklären, wie Plasmatechnologie funktioniert und wie wir sie zur Schöpfung von Frieden benutzen können. Anschliessend an den Vortrag werden wir zeitgleich in mehreren Städten Europas eine Friedensmeditation machen. Diese Meditation werden wir mit Plasmafeldern synchronisieren und unterstützen. 

Falls ihr Wasser aus fernen Ländern zu Hause habt, bringt uns bitte einen Schluck davon mit, wir können es verwenden um die Reichweite der erzeugten Felder steigern! Saatkristalle eignen sich auch gut, aber nur wenn ihr sie auch vergraben habt. 

ANMELDUNG: Das Platzangebot ist auf 100 Teilnehmer beschränkt, deshalb meldet euch bitte via Mail an starseeds4peace@plasmaresearch.ch.

Soweit zum Allerwichtigsten. Da das Wort Frieden aber für jeden von uns eine andere Bedeutung hat, möchte ich gerne näher beleuchten, um was es uns genau geht und weshalb wir nun aktiv werden.

Eine kurze Übersicht über die Starseeds 4 Peace:

- Wir stellen keine politischen Forderungen, machen keine Friedensmärsche und Protestaktionen, sondern schöpfen den Frieden aus unseren Herzen und Seelen und stellen ihn der Menschheit zur Verfügung.

- Wir benutzen weiterentwickelte Plasmatechnologie um den Frieden zu verbreiten.

- Wir informieren alle Interessierten über die Zusammenhänge zwischen Krieg, Energie und Spiritualität.

- Wir energetisieren Strukturen, die von anderen Menschen vorbereitet wurden.

- Wir organisieren immer am letzten Samstag eines Monats eine Friedensmeditation um die Bewegung weiter wachsen zu sehen.

- Wir wollen die Menscheit auf eine Stufe heben, auf der wir wieder mit der galaktischen Bevölkerung vereint werden können.

Friedensbewegungen haben immer einen schweren Stand, speziell in der Schweiz, da das Stimmvolk mehrfach an eidgenössischen Abstimmungen bewiesen hat, dass uns der Geldsäckel wichtiger ist als das menschliche Leben. Kriegsmaterialexporte sind weiterhin erlaubt und neuerdings sind wir «dank» der Annahme des neuen NDB Gesetzes auch noch Kriegspartei gerworden, die völlig legal im Ausland Infrastruktur stören und zerstören darf. Dass politische Kontrolle über die Geheimdienste per Definition nicht funktionieren kann, haben wir in den letzten Jahren am Beispiel des NSA Untersuchungsausschusses in Deutschland gesehen. Nicht nur deshalb stellen wir keine politischen Forderungen.

Wie ihr auf der Seite plasmaresearch.ch sehen könnt, verwenden wir auch Technologie für die Schöpfung des Friedens. Es ist mir wichtig zu erwähnen dass wir auf der Technologie von Mehran Tavakoli Keshe aufbauen, dies aber abseits von seiner Foundation tun. Wir sind Herrn Keshe dankbar, dass er uns die Basics der Plasmaphysik nahe gebracht hat und einige wichtige Denkanstösse gegeben hat. Da er aber, sehr zu meinem Bedauern, seinen eigenen ethischen Grundsätzen zu oft nicht gerecht wird oder gerecht werden darf, nehmen wir den Ball auf und eröffnen ein neues Spielfeld. 

Doch was ist diese Plasmatechnologie und wie funktioniert sie? Materie im Universum ist in vielen verschiedenen Verdichtungsstufen vorhanden. Die Plasmatechnologie stellt Prozesse bereit, um gewöhnliche, dicht gepackte Materie in den nächsthöheren und weniger verdichteten Zustand zu bringen. In diesem weniger verdichteten Zustand beginnt die Materie stärker mit unserem Bewusstsein zu interagieren, da es zu einer Resonanzbedingung mit unserem feinstofflichen emotionalen Körper kommt. Dies ist der Bereich, der vielen von euch schon als Orgon, Prana oder Chi bekannt ist. In der Plasmaphysik unterscheidet man Substanzen, je nachdem ob sie Plasma abgeben (magnetisch) oder Plasma aufnehmen (gravitativ). Daraus lässt sich eine Art Magnet bauen, der ein Plasmafeld erzeugt. Wenn man mehrere dieser Plasmamagneten verwendet und diese gegenläufig rotieren lässt, entstehen sehr starke Plasmafelder, die mit unserem Bewusstsein interagieren, soweit wir es zulassen. Daher können wir diese Energieform benutzen, um unser eigenes Bewusstsein auf eine höhere Stufe zu bringen. Auf dieser Stufe beginnen sich Psi-Phänomene zu entwickeln, wie z.B. Hellsichtigkeit, Telepathie und Fernwahrnehmung. Doch nicht nur Fernwahrnehmung, sondern auch Fernbeeinflussung ist damit möglich, daher verwenden wir diese Technologie im Rahmen der Friedensbewegung. Dabei dürfen wir bereitstellen was wir haben, und müssen es jedem einzelnen überlassen den eigenen Bedarf zu definieren, der freie Wille muss gewahrt werden. Freiwillig angreifen lassen wir uns natürlich nicht, aber wir schlagen nicht zurück sondern versuchen solche Situationen mit spirituellem Aikido zu meistern, wo die Kraft des Angreifers einfach umgelenkt und zurückgeworfen wird. Das gelingt nicht immer, aber immer öfter. 

Ein weiteres Potential der Plasmatechnologie hat sich erst kürzlich gezeigt, und dient uns als Inspiration für die Friedensbewegung. Wir sind in der Lage vorbereitete Strukturen auf der ganzen Erde zu energetisieren. Damit das gelingt müssen einige Bedinungen erfüllt sein. Es gibt einige Menschen die in der Vergangenheit aus innerem Antrieb bei den Pyramiden in Ägypten Kristalle vergraben haben. Wenn uns diese Menschen einen kleinen Kristallsplitter und ein wenig Wasser vom Nil bringen, können wir einen energetischen Kanal öffnen und die vorbereiteten Strukturen mit Energie versorgen ohne vor Ort sein zu müssen. Weiterhin fordern wir speziell die Menschen zur Teilnahme an den Friedensmeditationen auf, die mit den Erzengeln zusammenarbeiten, da wir mit Metatron und Raphael schon eng verbunden sind.

Noch ein paar Worte zum Gründungsevent vom 31. März: Wir werden 3 verschiedene Starformations laufen lassen (Tetraeder, Merkaba und Dodekaeder). Die Merkaba- und die Dodekaederstarformation werden zudem so gross aufgebaut, dass man darin Platz nehmen kann. Da dies weltweit die allererste Gelegenheit dieser Art für Publikum ist, werden wir auch am Folgetag 1. April diese spezielle Gelegenheit anbieten.

Der Starseeds 4 Peace Event wird immer am letzten Samstag des Monates wiederholt. Die Friedensbewegung wird ausschliesslich aus Spenden finanziert, die von den Teilnehmern und Gönnern aufgebracht werden. Deshalb freut es uns sehr den Gründungsevent kostenfrei für die Besucher anbieten zu können. Für uns als Organisatoren wäre es sehr schön, wenn mit der Zeit weitere Starformations auf der ganzen Erde dazukommen. In Deutschland und Österreich sind schon Starformations aufgebaut, die am Event zeitgleich mit den den schweizer Installationen eingeschaltet und miteinander verbunden werden. Das Datum 31. März ist zwar am Ostersamstag, und auf den ersten Blick nicht geeignet um viele Leute einzuladen. Doch ein tieferer Blick fördert einige interessante Details zu Tage: Der 31. März 2018 ist der erste Tag seit mehr als 150 Jahren, an dem ein zweiter blauer Mond auftritt. An Ostern geht es um Auferstehung, das ist der Wechsel vom physischen Körper in den mystisch-spirituellen Körper, den wir alle haben und Seele nennen. Auch die Quersumme ist interessant, 3+1+3+2+0+1+8=18=9. Die Zahl 9 war uns bisher ein treuer Begleiter bei der Erforschung der Plasmaphysik und hat für mich mehr Bedeutung, als ich in dieser Einladung offenbaren möchte. 

Das Leben hat uns zwei Gründer sehr gründlich und lange auf diese Aufgabe vorbereitet, wir können gar nicht mehr anders als jetzt aktiv zu werden. Wir sind zwar Freunde der Quelle, aber nicht die Messiasse und uns geht es bei aller Spiritualität nicht darum ein Plasma oder eine Starformation anzubeten. Unser Ziel ist, dass jeder Mensch wieder heil und ganz wird und in Vollbesitz seiner Kräfte und Fähigkeiten kommt, um ein menschenwürdiges Leben führen zu können, in liebender Einheit mit der Erde, dem Multiversum, der Quelle und all seinen Kindern.

Wir freuen uns sehr darauf, bald mit euch zusammenzuarbeiten und verbleiben bis dahin mit dem schönen Gruss

Namaste (Ghandi erläuterte die Bedeutung einst folgendermassen: «Ich ehre den Platz in dir, in dem das gesamte Universum residiert. Ich ehre den Platz in dir, wo, wenn du dort bist und auch ich dort bin, wir beide nur noch eins sind».)

Thomas Kunz und Raphael Hürlimann

Spenden via Patreon: 
https://www.patreon.com/starseeds4peace